1. land transport

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000003

  2. law

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000116

  3. layoff

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000233

  4. LDAP

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000538

    LDAP ist ein Protokoll, das für die Kommunikation zwischen Client und X.500-Verzeichnisdienst gedacht ist. Obwohl LDAP im Zusammenhang mit Verzeichnisdiensten genannt wird, ist es kein Verzeichnisdienst, sondern nur ein Protokoll. LDAP ist auch kein offizieller Standard, sondern nur als RFC veröffentlicht. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  5. leadership

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000224

  6. level-1 cache

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000621

    Im L1-Cache werden die am häufigsten benötigten Befehle und Daten zwischengespeichert, damit möglichst wenige Zugriffe auf den langsamen Arbeitsspeicher erforderlich sind. Dieser Cache vermeidet Verzögerungen in der Datenübermittlung und hilft dabei die CPU optimal auszulasten. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  7. level-2 cache

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000622

    Im L2-Cache werden die Daten des Arbeitsspeichers (RAM) zwischengespeichert. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  8. level-3 cache

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000623

    In der Regel verwenden Multicore-Prozessoren einen integrierten L3-Cache. Mit dem L3-Cache kann das Cache-Koheränz-Protokoll von Multicore-Prozessoren viel schneller arbeiten. Dieses Protokoll gleicht die Caches aller Kerne ab, damit die Datenkonsistenz erhalten bleibt. Der L3-Cache hat also weniger die Funktion eines Caches, sondern soll das Cache-Koheränz-Protokoll und den Datenaustausch zwischen den Kernen vereinfachen und beschleunigen. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  9. line coding

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000782

  10. linear algebra

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000713

  11. local area network

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000547

    Netzwerke unterscheidet man häufig in ihrer räumlichen Ausdehnung. LAN (Local Area Network) bezeichnet in der Regel ein lokales Netzwerk, das mehrere Computer und Peripheriegeräte innerhalb eines Gebäudes umfasst. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  12. logic family

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000641

  13. logic gate

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000632

  14. logic programming

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000381

  15. logic synthesis

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000699

  16. logistics costs

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000685

    Kosten, die durch logistische Tätigkeiten entstehen. Es sind u.a. Kosten für - Handling - Fracht - Treibstoff - Verpackungsmaterial - Steuern und Abschreibungen auf Lager- und Transportkapazitäten - Miete oder Hypotheken für Lager - Kosten der Kapitalbindung für Anlagen und gelagerte Güter. (http://www.wikilogistics.ch/)

  17. logistics information system

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000135

  18. logistics management

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000127

  19. long-distance transport

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000060

  20. LonWorks

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000725

  21. lorry

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000020

    Bezeichnung für Gütertransport-Fahrzeuge im Strassenverkehr. Lastkraftwagen werden nach EU-Recht in folgende Kategorien eingeteilt: - Motorwagen zum Sachentransport über 3.5 bis 12 t (Klasse N2) - Motorwagen zum Sachentransport über 12 t (Klasse N3). (http://www.wikilogistics.ch/)

  22. lot size

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000087

    Begriff aus der Produktionslogistik. Definiert die Grösse eines Produktionsloses, z.B. in der Chargenfertigung. Kleine Losgrössen führen zu niederen Lagerkosten, aber hohem Fixkostenanteil. Die Losgrössenoptimierung kann - anlog der optimalen Bestellmenge - mit der Andlerformel berechnet werden. (http://www.wikilogistics.ch/)

  23. LTI system

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000758