1. A-road

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000059

  2. accounting

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000143

  3. Active Server Pages

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000262

  4. address bus

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000650

    Der Adressbus ist für die Übertragung von Speicher- und Peripherie-Adressen zuständig. Auf dem Adressbus wird die Adresse angelegt, von der die Daten gelesen oder wohin sie geschrieben werden sollen. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  5. ADO.NET

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000260

  6. advanced driver assistance system

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000737

  7. aeroplane

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000014

  8. agile software development

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000390

    Agile Methoden bündeln Entwicklungsmaßnahmen, die mit leichtgewichtigen Vorgehensweisen eine höhere Flexibilität versprechen. Zentrale Ideen sind ein frühes Einsteigen in die Codierung, starke Einbeziehung der Nutzer, beständiges Testen und die Weiterentwicklung der Architektur. Diese Werte wurden im "Agilen Manifest" (Manifesto for Agile Software Development) niedergeschrieben. (http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/wi-enzyklopaedie/lexikon/is-management/Systementwicklung/Vorgehensmodell/Agile-Vorgehensmodelle)

  9. air transport

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000002

    Verkehr, der durch Luftfahrzeuge in der Luft abgewickelt wird. Unterschieden wird der zivile und der militärische Luftverkehr. Der zivile Luftverkehr kann wiederum in folgende Teilbereiche unterteilt werden: - privater Luftverkehr - Linienverkehr - Charterverkehr. Ein Spezialfall ist die Abwicklung von "Luftverkehr" auf der Strasse. Dieser kommt für Strecken zur Anwendung, die zu kurz sind, damit der Verlad der Güter in ein Flugzeug rentabel wäre. (http://www.wikilogistics.ch/)

  10. aircraft

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000013

  11. algebra

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000707

  12. algorithms and data structures

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000789

  13. analog modulation

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000756

  14. analog-to-digital converter

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000692

    AD-Wandler (A/D, ADU, ADC) sind elektronische Schaltungen zur Digitalisierung von analogen Signalen. Sie arbeiten nach unterschiedlichen Wandlungsverfahren, bei denen ein kontinuierliches Analogsignal in der Amplitude und der Zeit quantisiert wird. AD-Wandler unterscheiden ich in der Art der Quantisierung, Wandlungsgeschwindigkeit, Codierung und Auflösung, mit der sie analoge Signale digital nachbilden. (http://www.itwissen.info/definition/lexikon/A-D-Wandler-ADC-analog-digital-converter-ADU.html)

  15. analogue electronics

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000660

  16. analogue switch

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000657

  17. Android

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000792

  18. antenna technology

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000788

    Eine Antenne ist ein Wandler für eine elektromagnetische Welle zwischen einer Leitung und dem freien Raum. Antennen empfangen elektromagnetische Wellen und senden bzw. strahlen sie ab. Angeschlossen wird die Antenne wie ein Zweipol. Der Prinzipaufbau ist aber ein Vierpol, wobei zwei Pole keine feste physikalische Verbindung haben. Stattdessen befinden sie sich im freien Raum. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  19. Apache Cocoon

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000263

  20. app development

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000479

  21. application framework

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000465

    Unter einem Anwendungs-Framework (Anwendungsgerüst) versteht man eine in eine Softwarearchitektur eingebettete Gruppe eng aufeinander abgestimmter Softwarekomponenten, die durch Anpassungen und Ergänzungen gemäß definierter Schnittstellen und Interaktionsmuster zu einem fertigen Anwendungssystem in einem bestimmten Anwendungsgebiet entwickelt werden können. (http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/wi-enzyklopaedie/lexikon/is-management/Systementwicklung/Hauptaktivitaten-der-Systementwicklung/Softwareentwurf/Framework-basierter-Softwareentwurf/)

  22. application software

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000283

  23. applied computing

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000172

  24. architectural pattern

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000409

    Ein Architekturmuster bestimmt, wie ein Softwaresystem auf oberster Ebene in Komponenten unterteilt wird und wie diese verbunden werden. (http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/wi-enzyklopaedie/lexikon/is-management/Systementwicklung/Softwarearchitektur/Architekturentwicklung/architekturmuster)

  25. architecture description language

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000480

  26. arithmetic logic unit

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000612

  27. ARP

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000531

    Das Address Resolution Protocol (ARP) arbeitet auf der Schicht 2, der Sicherungsschicht, des OSI-Schichtenmodells und setzt IP-Adressen in Hardware- und MAC-Adressen um. Alle Netzwerktypen und -topologien benutzen Hardware-Adressen um die Datenpakete zu adressieren. Damit ein IP-Paket innerhalb eines lokalen Netzwerks zugestellt werden kann, muss die Hardware-Adresse des Ziels bekannt sein. (http://www.elektronik-kompendium.de/)

  28. ASP.NET

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000261

  29. aspect-oriented programming

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000374

    Als Aspekte bezeichnet man in der Programmierung Komponenten-übergreifende Zusammenhänge. Die aspektorientierte Programmierung (AOP) führt Aspekte als eigene syntaktische Strukturen ein und erhöht damit die Modularität von objektorientierten (OO) Programmen bezogen auf diese Aspekte. (http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Aspektorientierte-Programmierung-aspect-oriented-programming-AOP.html)

  30. assembly language

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000383

  31. automata theory

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000159

  32. automatic identification and data capture

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000574

    Automatische Identifikation (Auto-ID) ist ein Oberbegriff für Verfahren zur Identifizierung von Objekten und Personen (siehe Barcode, Biometrie, RFID, OCR). Ein wichtiges Anwendungsfeld für Auto-ID-Verfahren ist die Logistik. (http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/wi-enzyklopaedie/lexikon/technologien-methoden/Informatik--Grundlagen/automatische-identifikation)

  33. automation engineering

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000722

  34. automotive navigation system

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000735

  35. auxiliary material

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000084

    Stoff, welcher der Herstellung von Produkten dient, selber aber nicht Teil eines Produkts ist. Typische Hilfsstoffe sind Schmiermittel, Kühlmittel oder Reinigungsmittel. (http://www.wikilogistics.ch/)

  36. avalanche diode

    http://thesaurus.bib.th-wildau.de/_00000634